Unsere technischen Daten sind geprüft und zuverlässig

reliable data
Mit Schreiben vom 30. Juni 2016 informierte Eurovent über eine Klarstellung der verwendeten Volumenströme in den Auslegungsprogrammen. Zweck war in voller Übereinstimmung mit der EN308 zu sein.

Wir als Hoval Enventus stellen klar:

Diese Information von Eurovent hat keine Auswirkung auf die technischen Daten in CASER nach dieser Zertifizierungsperiode.

Alle Messungen von Hoval Enventus Produkten werden nach dem Europäischen Standard EN308 durchgeführt und die berechneten Daten in CASER, CARS und EC-Calculation sind schon immer exakt diesem Standard gefolgt.

Es ist klar anzunehmen, dass der Massenstrom zwischen Zuluft und Abluft als Referenz (siehe EN308) zu nehmen sind. Konsequenterweise ist dies dann der nominale Volumenstrom, der im Auslegungsprogramm eingegeben wird. Sind diese Werte gleich kann der Benutzer verlässlich auf gleiche Massenstrom-Konditionen vertrauen, die die Basis der für viele Standards sind (u.a. EN 13053).

Rotoren haben eine Leckage. Da der Aussenluftstrom normalerweise höher ist als der Zuluftstrom (das Verhältnis bezeichnet man als OACF Outdoor Air Correction Factor), geht der Massenstrom (OACF – 1) mal Zuluftstrom direkt in den Fortluftstrom und nimmt damit nicht an der Energierückgewinnung teil. Unser Auslegungsprogramm CASER zeigt diese Werte an falls die Schaltfläche OACF Korrektur der Volumenströme aktiviert ist. Niemals wurde dies in der Berechnung der thermischen Daten oder des Druckverlustes verwendet.

Hoval Aktiengesellschaft und die frühere Enventus AB – jetzt Hoval Enventus AB – haben immer die Werte in diesem Sinne verwendet und sind daher von dieser Benachrichtigung durch Eurovent vom 30. Juni 2016 nicht betroffen.

Die verwendete Methode ist in Einklang mit allen relevanten technischen Standards wie EN308, EN13053 und EU Regularien 1253/2014 und 1254/2014.

Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen.